Social Intranet Blog

Effizienzsteigerung in der internen Kommunikation – Interview

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Tobias Schmidt, Direktor BPS Technology bei der BPS International GmbH

Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?
MobileTeam und JaOffice als unsere Kernprodukte steigern die Effizienz in der internen Kommunikation und Zusammenarbeit. Standardprozesse, die bisher viel manuellen Aufwand und Zeit bedurften, werden mit beiden Lösungen automatisiert und Mitarbeiter werden von der heute typischen Informationsflut befreit. MobileTeam optimiert Außendienst-Prozesse, JaOffice – der Name sagt es – die Zusammenarbeit im Büro.

(mehr …)

Das Social Intranet und die Enterprise 2.0 Kommunikation – ein unverblümter Blick auf den Status Quo in Deutschland

Mit diesem Artikel ziehe ich ein Jahresresümee für Social Intranet Software bzw. für Enterprise 2.0 Kommunikation in deutschen Unternehmen, räume zugleich mit Irrglauben auf und gebe Tipps für die Unternehmen in Deutschland, die 2015 Social Collaboration / Social Intranet Software / Enterprise Social Networks projektieren oder etablieren.

Der Mensch steht im Fokus…

Was mir persönlich am Herzen liegt, schreibe ich Ihnen im ersten Absatz statt als Fazit: auch wenn wir über Software-Themen sprechen, über Innovation und Effizienz… es sind die Mitarbeiter und Kollegen Ihres Unternehmens, auf die es ankommt. Social Intranet, Social Collaboration und Enterprise Social Networks tragen das Wort social in sich. Wir alle haben das Bedürfnis, uns zu partizipieren, verstanden zu werden und Teil einer Gemeinschaft zu sein, für die wir einen Wert haben. Diese Maxime bilden die Basis für Humankommunikation und haben uns Menschen geprägt. (mehr …)

Experton bewertet die JaOffice Social Intranet-Software als Rising Star mit dem höchsten Zukunftspotential für 2015

Der Social Business Vendor Benchmark 2015 von Experton weist JaOffice als Social Intranet Software mit dem Rising Star aus. 

social-intranet-software-experton-benchmark-2015-statement

Für das Segment der Social Intranet Software in Großunternehmen wird JaOffice mit der Position des Rising Star bewertet. Die Experton Group sieht in der Social Intranet Software von BPS Technology großes Zukunftspotential. Insbesondere die Multifunktionalität von JaOffice wird von den Experton-Analysten sehr positiv bewertet. Die Social Intranet Software bietet u.a. die Dokumenteinbindung, den Meinungsaustausch mit Ideen und Umfragen, Intranet- und Extranet-Funktionen sowie Abzeichen für Kompetenzen und Engagement als Input für das Personalmanagement.

(mehr …)

Social Intranet Software – Insellösungen aus dem Social Media versus zentrales Collaboration-Portal

Die Wirtschaftswoche publizierte einen interessanten Artikel über das Thema Enterprise 2.0, also zum Einsatz von Social Intranet Software und Enterprise Social Networks in Unternehmen. Laut Artikel experimentieren bereits 77 Prozent der deutschen Unternehmen mit dem Wandel zu einem sogenannten Enterprise 2.0. Vor drei Jahren kommunizierten Mitarbeiter nahezu noch ausschließlich über E-Mails und das Telefon. Heute setzt ein Unternehmen bereits durchschnittlich mehr als zwei dieser sozialen Software-Werkzeuge ein. Zu den beliebtesten gehören Wikis, Blogs, Microblogging und RSS-Feeds.

(mehr …)

Enterprise Social Network – Deloitte Thesenpapier zum Status Quo der Enterprise Social Network-Nutzung

Die Unternehmensberatung Deloitte hat in
einem  Thesenpapier den Status Quo für das Thema Enterprise Social Network, dessen Einsatz und Anerkennung bei Mitarbeitern analysiert. Die Quintessenz von Deloitte über den aktuellen Stand der Enterprise Social Network-Nutzung in Unternehmen: das Interesse am Thema ist enorm groß, aber es fehlt am Verständnis über Potential und Zweck vom Enterprise Social Network. Dennoch – für Unternehmen, die ein Enterprise Social Network versiert aufbauen, ist es kein Hype, sondern ein effektives Produktivitätstool.

 

(mehr …)

Warum sich Social Collaboration in der internen Kommunikation vom Konzernthema auch im Mittelstand etabliert

Social Collaboration Software hat sich vor allem in Großunternehmen als neuer Standard für die interne Kommunikation und Zusammenarbeit etabliert.

Auch 03 jaoffice social Collaboration mobilewenn dieses Thema maßgeblich aus den USA vorangetrieben wurde, stellen wir fest, dass deutsche Großunternehmen seit 2012 massiv in die Zusammenarbeit und interne Kommunikation via Social Collaboration Software investieren. Gemäß der BVDW-Studie „Enterprise 2.0 – Social Media in Unternehmen“ vom  April 2013 hatten damals bereits 29% der deutschen Großunternehmen Social Collaboration-Software im Einsatz. Der BVDW mutmaßte 2013, dass 69% aller deutschen Unternehmen bis 2016 in Enterprise 2.0, und somit auch in Social Collaboration Software investieren, um die (interne) Kommunikation und Zusammenarbeit effizienter zu gestalten.

(mehr …)

23 Oktober 2014 / Der Begriff

Jakov Samsonov

Was ist ein Enterprise Social Network und was bedeutet Social Collaboration heute für Unternehmen?

Der Begriff „enterprise-social-network-bps-technologySocial Network“ ist allseits bekannt – von der privaten Kommunikation via Facebook und Twitter. Enterprise Social Networks sind – der Name sagt es – unternehmensinterne soziale Netzwerke, mittels deren die Kommunikation innerhalb des Unternehmens und die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern erfolgt. Ein Enterprise Social Network steht für die direkte Vernetzung von Mitarbeitern in virtuellen Arbeits- oder Projektgruppen sowie für die Platzierung von Dokumenten, Dateien, Informationen und Wissen in bestimmten Themenbereichen. Für solche unternehmensinternen Netzwerke gibt es viele Namen: Social Collaboration Software und Enterprise Social Networks sind die populärsten Bezeichnungen. In manchen Unternehmen wird auch vom Social Intranet gesprochen.

So unterschiedlich die Bezeichnungen sind, so eindeutig ist der Sinn und Zweck solch einer Social Software: Enterprise Social Networks helfen Unternehmen, die interne Kommunikation effektiver abzuwickeln und zu steuern, d.h. Informationen über das Unternehmen, Events und Neuigkeiten rasch, aufmerksamkeitsstark und sympathisch an Mitarbeiter zu verbreiten. Die zweite Aufgabe eines Enterprise Social Networks ist, die Zusammenarbeit und Kernarbeitsprozesse zu beschleunigen, wie das Projektmanagement, das Ideen- und Innovationsmanagement, das Wissensmanagement, die Teamkommunikation etc.

Wie ein Enterprise Social Network funktioniert

(mehr …)

Das Enterprise Social Network als „ready to run“ Intranet 2.0-Portal

Enterprise Social Network – JaOffice erhält ein integriertes Drag-n-Drop Content Management zur Erstellung von individuellen Social Collaboration-Portalen. Die neue Version vom JaOffice Social Intranet 2.0 und Enterprise Social Network bietet ein integriertes Content Management, das per simplem Drag-n-Drop mit der Maus funktioniert: Funktionen und Inhalte vom Enterprise Social Network / Social Intranet 2.0 können neben Grafikelementen und Designs beliebig platziert werden; z.B. Bekanntmachungen und offizielle Unternehmensnews, Geburtstage, Umfragen und Ideen bzw. auch spezifische Themen- oder Gruppeninhalte.

Durch dieses Feature können nun Unternehmen bzw. auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse in Sekundenschnelle Social Enterprise-Strukturen einrichten und individuell mit Inhalten füllen. JaOffice kann so als Enterprise Social Network noch individueller an Bedürfnisse und Prozesse in Unternehmen angepasst werden. Mit dem Content Management lassen sich z.B. Startseiten für alle Mitarbeiter erstellen oder individuelle Social Collaboration-Startseiten für spezifische Abteilungen. Auch für die Zusammenarbeit und Kommunikation in spezifischen Projekten oder für Events können Unternehmen die neuen Inhaltsseiten im Enterprise Social Network veröffentlichen.

Arbeitsprozesse und die Ablauforganisation werden durch die Drag-n-Drop Widgets erheblich effizienter gestaltet. Diese „Seiten“ vom Enterprise Social Network und Social Intranet 2.0 vereinen sowohl Information, die gemeinsame Kommunikation sowie Kernarbeitsprozesse wie Dokumentenaustausch, Ideenmanagement und Wissensmanagement. Dies war bisher entweder auf verschiedene Systeme verteilt oder musste durch eine teils aufwendige Individualprogrammierung zusammengeführt werden.

Originaltext auf Pressebox.de



Kontakrieren Sie uns für eine Beratung oder eine kostenfreie Demo